Buntspecht

Buntspecht-Steckbrief: Prächtiger Trommler

Der Buntspecht zählt zu den Vögeln, die die meisten identifizieren können. Bekannt ist er dabei vor allem für sein eindrucksvolles Baumtrommeln. Auch sein wissenschaftlicher Name bedeutet übersetzt nichts anderes als “großer Baumtrommler”. Und das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn sein Klopfen ist meist über große Distanzen hörbar. Da er in deutschen Wälder auch heute noch flächendeckend verbreitet ist, ist ihn anzutreffen daher gar nicht einmal so ungewöhnlich. Ihn in den eigenen Garten zu locken, ist da schon etwas schwieriger.

In unserem großen Buntspecht-Steckbrief erfahren Sie, wie Sie den Buntspecht erkennen, anlocken, ihm das richtige Buntspecht-Futter und einen passenden Buntspecht-Nistkasten anbieten.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Dendrocopos major

Familie: Spechte (Picidae)

Weitere Namen:  /

Vorkommen: Europa, Asien, Nordwestafrika,

Artbestand: ungefährdet

Lebenserwartung:  10 Jahre

Größe: 20 – 24cm

Gewicht:  80 – 100g

Paarungszeit: März – Mai

Brutzeit: April – Mai

Brutplatz: Höhlenbrüter

Zugverhalten: Standvogel

Beobachtungszeit: ganzjährig

Lebensraum: große Gärten, Parks, Laub- und Nadelwälder, Feldgehölze

Nahrung: Insekten, Larven, Würmer, Eier, Jungvögel, Baumsamen, weiche Früchte

Feinde: Klimawandel, Parasiten, Infektionskrankheiten, Pestizide, Insektizide, größere Raubvögel

Gesang

In diesem Video können Sie sich den Buntspecht-Gesang anhören:

So locken Sie den Buntspecht in Ihren Garten

Momentan ist die Buntspecht-Population ungefährdet. Traurige Realität bleibt allerdings auch weiterhin, dass es unsere Wildvögel in der Natur zunehmend schwerer haben Futterstellen, Wasserquellen und Nistplätze zu finden. Eine klare Empfehlung des NABU ist daher mittlerweile u.a. ganzjährig Vögel füttern, wovon natürlich auch der schwarz-weiß-rote Trommler profitiert. Bieten Sie ihm also ein Vogelhaus an, dann haben sie eine gute Chance, sich den bunten Vogel in ihren Garten zu locken. Das ist aber natürlich noch nicht alles, was Sie tun können. Wie Sie den Vogel anlocken und mit dem richtigen Angebot in Ihrem Garten unterstützen, erfahren Sie hier.

1. Buntspecht-Futter auslegen

Ein Vogelfutterhaus ist für so ziemlich alle Wildvögel hilfreich. Sollte sich in Ihrem Garten eine passende Stelle finden, dann ist es daher empfehlenswert, eine Buntspecht-Futterstelle anzubieten. Bei dem Trommler handelt es sich in erster Linie um einen Allesfresser, der am liebsten Insekten verspeist. Das ausgelegte Buntspecht-Futter sollte daher seinen Vorlieben entsprechen.

2. Vogeltränke für Buntspechte anbieten

Wer sich fleißig am Vogelfutterhaus bedient, der hat natürlich auch Durst. Zusätzlich zu Ihrem Vogelhaus eine Vogeltränke für Buntspechte aufzustellen, ist daher umso besser. Halten Sie diese entsprechend sauber, indem Sie sie täglich ausspülen, dann wird der Buntspecht sie mit Sicherheit dankend annehmen. Auf diese Weise erhält er nicht nur frisches Trinkwasser, sondern gleichzeitig auch eine erfrischende Badestelle, in der er sein Gefieder waschen kann.

3. Buntspecht-Nistkasten aufstellen

Auch ein Buntspecht-Nistkasten in Ihrem Garten hat so einige Vorteile. Schließlich hilft er Ihnen nicht nur, den prächtigen Vogel vorübergehend zu beobachten, sondern bietet ihm auch ein Zuhause, in dem er seine Jungvögel aufziehen kann. Einen guten Nistplatz ausfindig zu machen, ist heute nämlich leider nicht mehr ganz so einfach. Aufpassen sollten Sie dabei lediglich bei der Auswahl der Nisthilfe, von der nicht jede für den Vogel geeignet ist. Den richtigen Buntspecht-Nistkasten erkennen Sie vor allem an der Größe des Einfluglochs.

Das richtige Buntspecht-Futter

Der Buntspecht ist ein Allesfresser, der sich in der Natur bevorzugt von Weichfutter, aber auch von Körnerfutter ernährt. Am liebsten setzt er sich holzbewohnende Insekten, deren Larven oder Würmer auf den Speiseplan, die er beim Bearbeiten von Bäumen im Totholz findet. Manchmal wird er aber auch zum Nesträuber und bedient sich an Eiern oder Jungvögeln. Wird es kälter, dann stellt er seine Nahrung auf Fichten- und Kiefernsamen, Beeren und Nüsse um.

Mittlerweile hat der trommelnde Vogel aber auch das Vogelfutterhaus im Garten für sich entdeckt. Dort wird er häufig von den angebotenen Sämereien, Nüssen oder Früchten angelockt. Auslegen können Sie für den Allesfresser daher eine Breite Auswahl an Buntspecht-Futter. Das können beispielsweise Sonnenblumenkerne, Hanf oder Mohn sein. Der geschickte Kletterer hängt sich aber auch gerne an Meisenknödel und Ringe, wobei das Fett die tierische Kost ersetzt. Dabei mag er vielleicht etwas plump wirken, aber das hindert ihn aber keinesfalls an seinem Balance-Akt, der oft recht lustig mitanzusehen ist.

Nahrung in der Natur:

  • holzbewohnende Insekten, deren Larven & Würmer
  • Vogeleier
  • Jungvögel
  • Sämereien
  • Obst
  • Nüsse
  • Wasser

Buntspecht-Futter am Vogelhaus:

  • Meisenknödel & Ringe
  • Schalenfreie Nüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Hanf
  • Mohn
  • Wasser (Vogeltränke)