Vogelfutterhaus Vogeltränke hängend: Test & Empfehlungen (2024)
Kohlmeise auf der Hand

Vogeltränke hängend: Test & Empfehlungen (2024)

Facebook
Twitter
Pinterest

Sie hätten gerne mehr Vögel im Garten? Dann empfehlen wir Ihnen ein Vogelfutterhaus und eine Vogeltränke aufzustellen. Besonders unkompliziert und günstig ist die Vogeltränke hängend anzulegen.

Gerade diese Art Tränke ist unter Gartenbesitzern daher besonders beliebt. Das sieht man auch daran, wie viele Modelle es auf dem Markt gibt. Man kann daher nur allzu schnell den Überblick verlieren.

Wir haben daher die besten hängenden Vogeltränken für Sie zusammengestellt. In diesem Artikel erfahren Sie außerdem, auf welche Kriterien Sie beim Kauf besonders achten sollten.

Inhaltsverzeichnis

Auch interessant

Vogeltränke hängend: Unsere Favoriten

Wir haben die beliebtesten Modelle im Rahmen eines Tests etwas näher unter die Lupe genommen. Die besten Modelle haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Esschert Design Hängende Vogeltränke, 2 Vögel aus Gusseisen und Schiefer, 20,9 x 14,7 x 7,8 cm
757 Bewertungen
Esschert Design Hängende Vogeltränke, 2 Vögel aus Gusseisen und Schiefer, 20,9 x 14,7 x 7,8 cm*
  • inklusive Kette mit Aufhängehaken
  • eignet sich sowohl als Vogelbad als auch als Futterschale
  • Für Tierliebhaber

Vogeltränke hängend: Die wichtigsten Kaufkriterien

Wie die stehende Version, gibt es auch hängende Vogeltränken in zahlreichen Ausführungen. Hier erfahren Sie daher, auf welche Kaufkriterien Sie bei der Auswahl achten sollten.

Auf diese Weise können Sie selbst einschätzen, was ein gutes Modell ausmacht.

Wasserbecken

Der wichtigste Bestandteil einer hängenden Vogeltränke ist ohne Frage das Wasserbecken. Dieses wirkt meist tellerartig und sollte zwischen 2,5 und 10cm tief sein.

Es sollte außerdem eine etwas rauere Oberfläche und einen flachen Rand haben, damit Ihre Gartenvögel guten Halt finden.

Der Durchmesser sollte Ihren Gartenvögeln dabei genügend Platz zum Trinken und Planschen bieten.

Kleiner Tipp

Legen Sie für kleine Vögel wie Rotkehlchen, Zaunkönig oder Spatz einen flachen Stein in die Mitte vom Becken. So können sie auf dem Stein sitzen, ohne tief ins Wasser einzutauchen.

Auch hineingefallene Insekten können sich über Steine ins Trockene retten.

Aufhängung

Die Aufhängung kann recht unterschiedlich ausfallen. Am häufigsten finden sich allerdings Seile oder Ketten.

Seile werden in erster Linie bei Eigenbauten verwendet. Sie sind allerdings etwas weniger langlebig. Gerade weiße Seile werden zudem nicht langfristig weiß bleiben. Von Zeit zu Zeit sollten Sie daher ausgetauscht werden.

Ketten sind dagegen bei vielen Produkten im Handel verbaut. Sie sind entsprechend langlebiger. Sie sollten allerdings darauf achten, dass das Material nicht rostet.

Design

Beim Design können Sie Ihren Geschmack voll ausleben. Hier gibt es von schwunkvollen Verzierungen mit Makramee bis hin zum minimalistisch modernen Look zahlreiche Variationen. Solange es keine scharfen Ecken gibt, kann hier ganz Ihr Geschmack entscheiden.

Bedenken Sie allerdings, dass eine natürlich wirkende Vogeltränke potenziell besser angenommen wird, als herausstechende Farben.

Zubehör

Zubehör ist in der Regel nicht enthalten. Wollen Sie Ihre hängende Vogeltränke aufpimpen, dann gibt es allerdings ein paar Optionen, die einzeln im Handel erhältlich sind.

Wildkamera: Eine Wildkamera ist vor allem empfehlenswert, wenn Sie Ieben nicht immer zu vogelfreundlichen Zeiten Zuhause sind. Bringen Sie sie in der Nähe an, können Sie Ihre gefiederten Gäste trotzdem darüber beobachten.

Solar-Springbrunnen: Eine Tränke wird bekanntlich nicht nur zum Trinken verwendet. Die Vögel nehmen darin auch gerne ein Bad. Hier gibt es Solar-Springbrunnen, die man ins Becken legen kann und die eine kleine Fontäne erzeugen.

LEDs: Auch Leucht-LEDs können zusätzlich ins Wasser gelegt werden. Mit Ihnen bietet Ihnen die Tränke auch nachts ein schönes Farbenspiel.

FAQ: Die wichtigsten Fragen rund um die hängende Vogeltränke

Sie haben trotzdem noch Fragen? Kein Problem! Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Tränke.

Wo sollte man eine Vogeltränke aufhängen?

Hier ist vor allem wichtig, dass die Vögel beim Trinken und Baden möglichst schlecht von Räubern erreicht werden können. Die Tränke sollte daher möglichst hoch hängen, damit die Tiere die Umgebung gut im Auge behalten können.

Unten auf dem Boden sollten sich zudem keine Verstecke für Katzen und Co. befinden, damit es zu keinen bösen Überraschungen kommen kann.

Befindet sich die Tränke in einem Baum, dann kann auch dieser zusätzlich geschützt werden. Hier gibt es z.B. Katzengürtel oder Schürzen. Sie werden über und unterhalb der Tränke am Stamm befestigt und verhindern, dass Räuber daran hochklettern können.

Wie oft sollte man eine hängende Vogeltränke reinigen?

Egal ob hängend oder stehend – eine Vogeltränke sollte regelmäßig gereinigt werden. Da sie täglich von den verschiedensten Gartentieren genutzt wird, verhindern Sie so nämlich, dass sich Krankheiten ausbreiten können.

Entsorgen Sie daher täglich das alte Wasser, reinigen Sie die Tränke mit einer Bürste und füllen Sie frisches Wasser auf.

Achtung: Chemikalien sollten dabei nicht zum Einsatz kommen.

Wichtig

Damit sich über Ihre Tränke keine Krankheitserreger verbreiten, sollten Sie sie täglich reinigen und mit frischem Wasser befüllen. Dazu aber bitte keine Chemikalien verwenden.

Kann ich eine hängende Vogeltränke selber bauen?

Klar können Sie eine hängende Tränke auch selber bauen. Wollen Sie Geld sparen, dann gibt es hier zahlreiche Anleitungen, mit denen Sie schöne Modelle in Eigenarbeit basteln können.

Eine davon finden Sie z.B. hier:

Was kann ich sonst noch für Wildvögel tun?

Neben Wasser benötigen unsere Wildvögel natürlich auch Futter. Es empfiehlt sich daher immer zusätzlich auch noch ein Vogelfutterhaus anzubieten. Diese können Sie sowohl im Winter, als auch im Sommer befüllen.

Auch ein Meisenknödelhalter wird gerne angenommen. Fettfutter wie dieses aber in der Brutzeit bitte nicht anbieten.

Auch Nistkästen sind zum Brüten sehr hilfreich. Sie bieten den Vögelchen außerdem ein warmes Winterquartier.

Wer Nistkästen anbietet, kann zudem auch Nistmaterial in den Garten legen. Hier bietet sich z.B. die Unterwolle Ihres Hundes an.

Obendrein ist für etwas Abwechslung beim Baden auch ein Sandbad möglich. Hierzu einfach eine zweite Vogeltränke mit Sand befüllen.

Und letztendlich kann natürlich nichts einen natürlichen Garten mit vielen Versteckmöglichkeiten und natürlichem Futter wie Insekten übertreffen.

Fazit: Die beste Vogeltränke hängend

Wir hoffen, unser Artikel hat Ihnen die Auswahl Ihrer Vogeltränke erleichtert. Natürlich können Sie jederzeit eine eigene bauen. Wollen Sie allerdings Zeit sparen, dann ist auch eine gekaufte Option nicht allzu teuer. Einige Merkmale sollte die Tränke für die Vögelchen allerdings schon erfüllen. So sollte es sich möglichst um ein frostsicheres Naturmaterial handeln. Das Becken sollte außerdem für besseren Halt rau und nicht zu tief sein. 

Und ist die Tränke einmal aufgestellt, dann sollten Sie täglich gereinigt und mit frischem Wasser befüllt werden.

Hier noch einmal unser Testsieger, der die genannten Merkmale erfüllt und Ihnen und Ihren Gartenvögeln sicher viel Freude bereiten wird: