Haussperling-Steckbrief (Spatz)

Haussperling-Steckbrief (Spatz): Geselliger Zeitgenosse

Mit unserem Haussperling-Steckbrief wollen wir Sie dabei unterstützen, den Spatz zu erkennen, in den eigenen Garten zu locken und mit einem artgerechten Haussperling-Futter und -Nistkasten bzw. einem geeigneten Spatzenhotel zu unterstützen.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Passer domesticus

Familie: Sperlinge (Passeridae)

Weitere Namen: Spatz, Hausspatz

Vorkommen: Europa, Afrika, Asien, Amerika, Australien

Artbestand: Vorwarnliste in Westeuropa

Lebenserwartung:  23 Jahre in Gefangenschaft, 3 Jahre in der Wildnis

Größe: 15cm

Gewicht: 25-40g

Paarungszeit: März – August

Brutzeit: März – August

Zugverhalten: Standvogel

Beobachtungszeit: ganzjährig

Lebensraum: Parks, Gärten, Dörfer, Städte

Brutplatz: Höhlenbrüter (Gebäude, Baumhöhlen, Nistkästen, Spatzenhotels), selten auch Astgabeln und Sträucher

Nahrung: Körner, Samen, Insekten, Larven

Bedrohung: Klimawandel, Rückgang des Lebensraums, Parasiten, Infektionskrankheiten, Pestizide, Insektizide, Raubvögel wie Eulen, Eichhörnchen, Marder, Katzen

Gesang

In diesem Video sehen Sie ein Beispiel, wie der Haussperling-Gesang klingt:

Das war’s auch schon mit unserem Haussperling-Steckbrief. Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und Sie wissen nun genau, wie Sie den Haussperling erkennen, anlocken und mit dem richtigen Haussperling-Futter und einem Haussperling-Nistkasten bzw. Spatzenhotel unterstützen.

Sie wollen weitere Gartenvögel anlocken?

Wir bieten Ihnen eine große Übersicht über die häufigsten heimischen Vögel in Deutschland an. Unsere Vogel-Steckbriefe werden daher stetig erweitert. Suchen Sie noch nach einem anderen Gartenvogel, zu dem Sie mehr erfahren wollen oder den Sie gerne unterstützen würden, dann schauen Sie sich gerne um. Hier finden Sie beispielsweise eine Übersicht weiterer häufiger Gartenbesucher: